Patenschaften und Spenden

Wie funktioniert eine Patenschaft bei OJALA e.V.?

Wir von Ojalá e.V. möchten den Kindern in einem Armenviertel am Stadtrand von Guayaquil eine Ausbildung ermöglichen, mit der sie ihre Hoffnungen und Ideen fürs Leben verwirklichen können.
Wir suchen daher Menschen, die eine Patenschaft für ein Kind der Schule “Jesus de Nazareth” übernehmen.

Als Pateneltern zahlen Sie Ihrem Patenkind das Schulgeld von monatlich 20.- EUR. Mit diesem Betrag werden die laufenden Kosten der Schule bezahlt: Die Gehälter des Schulpersonals, die Betriebskosten wie z.B. Wasser, Strom, Telefon usw. Die Neubauten und Reparaturen der Gebäude werden aus zusätzlichen Spenden finanziert. Die kleinen Beträge für Schulmaterial und Schuluniform werden von den Eltern getragen. Die Schule wird weder vom Staat noch von einer kirchlichen Einrichtung finanziert. Wir versuchen, unsere Schüler politisch und religiös neutral zu erziehen, so dass sie sich später als Erwachsene objektiv eine eigene Meinung bilden können.

Ohne Ihre Spenden gäbe es für die Schüler nur eingeschränkte oder teure Möglichkeiten, eine Schule zu besuchen.
Sie, als Pate, können sicher sein, dass Ihr Geld ohne Umwege der Schule zugute kommt. Es entstehen bei uns geringe Verwaltungskosten, denn wir haben noch nicht einmal ein Büro, sondern arbeiten von unserem Wohnzimmer aus. All unsere Mitarbeiter in Deutschland arbeiten ehrenamtlich und aus Begeisterung für die gute Sache.

Wir werden Sie regelmäßig über die Aktivitäten und Fortschritte an unsere Schule informieren. Wenn Sie möchten, können Sie in Briefkontakt mit Ihrem Patenkind treten. Die Kinder freuen sich sehr über Briefe, sie möchten ihre Pateneltern natürlich gerne kennen lernen. Viele der Kinder, die einen Paten oder eine Patin haben, sind ganz stolz darauf. Diese Unterstützung aus einem fernen Land gibt ihnen eine besondere Motivation sich beim Lernen Mühe zu geben. Durch die Korrespondenz mit Ihrem Patenkind erfahren Sie viel über dessen Leben und auch über das Leben sowie die Sitten und Gebräuche in Ecuador. Lernen Sie die Herzlichkeit einer ecuadorianischen Familie kennen.
Leider ist der Briefwechsel mit Ecuador nicht ganz einfach. Sie können Ihre Post an unsere Organisation senden; wir leiten sie dann weiter. Wenn Sie kein spanisch sprechen, ist das kein Hindernis, da wir die Briefe übersetzen können.

Sie können Ihr Patenkind selbstverständlich jederzeit selbst besuchen und sich davon überzeugen, dass Ihre Hilfe ankommt.
Natürlich freuen wir uns auch über jede Extra-Spende, denn damit können weitere dringend notwendige Renovierungen an unserer Schule durchgeführt werden.
Zur Beginn Ihrer Patenschaft erhalten Sie ein Datenblatt Ihres Patenkindes, dem Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrem Patenkind entnehmen können, sowie ein erstes kleines Foto. Weitere aktuelle Fotos erhalten Sie gelegentlich im Verlauf Ihrer Patenschaft.

Wie werde ich Pate bei OJALA e.V. ?

Wir haben ein Formular , das Sie ausfüllen können. Wir vermitteln Ihnen dann ein Patenkind. Haben sie vorher noch Fragen, können Sie uns diese auch gerne auf der Formularseite mitteilen, oder sie rufen uns einfach an.

Wenn Sie nicht an einer Kinderpatenschaft interessiert sind, da Ihnen die Korrespondenz zu arbeitsintensiv ist, können Sie uns alternativ mit einem monatlichen Allgemeine Schulpatenschaft unterstützen, der allen Kindern zugute kommt.
Formular

Kommentare sind geschlossen